Close

Argolida

Einführung


DER VERWALTUNGSBEZIRK ARGOLIS
(griech. Αργολίδα – Argolida)
Sieben Präfekturen (griech. Νομός – Nomos) liegen auf dem Peloponnes, der als geografische Region (griech. γεωγραφικό διαμέρισμα – geografiko diamerisma)  bezeichnet wird, eine davon ist die Argolis (griech. Αργολίδα – Argolida). Mit einer Fläche von 2.214 qkm befindet sie sich am nordöstlichen Rand des so genannten „Daumens des Peloponnes“.

Die Natur hat dieses Gebiet mit ganz besonderer Schönheit ausgestattet: eine lange Küstenlinie mit wunderschönen Stränden zieht sich am Meer entlang, und fruchtbare Ebenen, in die sich Städte und Dörfer harmonisch einfügen, liegen zwischen den Berg- und Hügelketten. Geschichtlich ist belegt, dass  die Präfektur ihren Namen von dem antiken Stadtstaat Argos erhalten hat, die Hauptstadt jedoch ist das malerische Nauplia (auch: Nafplio).

Die Argolis zu besuchen bedeutet nicht nur, die Schönheiten der Natur zu genießen, sondern auch eine Region zu bereisen, die Sehenswürdigkeiten wie archäologische Stätten zu bieten hat, wie sie in dieser Vielzahl selten vorkommen – wohl einer der wichtigsten Gründe für die deutliche Entwicklung und den Aufschwung des Tourismus in der Argolis.

Man muss kein Kenner der Geschichte sein um zu wissen, dass eine der Wiegen des Hellenismus in der Argolis steht, dass hier sogar archäologische Funde aus der Vorzeit gemacht wurden. Die bedeutendsten Monumente jedoch stammen aus der Zeit der Mykenischen Kultur (1600 bis 1100 v. Chr.), die eine große Anzahl von Bauwerken mit großem historischen Gewicht zurückließ,  sowie aus der klassischen und der hellenistischen Zeit, während derer das Theater von Epidauros sowie des Kleine Theater von Archaia Epidauros fertig gebaut wurden. Von großem Interesse sind auch die Monumente aus dem Mittelalter, wie die Burgen von Nauplia, Nea Epidauros und Ermioni, sowie zahlreiche, gut erhaltene Kirchen und Klöster der byzantinischen Zeit.

In der gesamten Argolis finden sich außerdem bedeutende Bauwerke der jüngeren Geschichte Griechenlands, und natürlich auch interessante Museen. Insbesondere in der Stadt Nauplia, die für kurze Zeit die erste offizielle Hauptstadt des freien, unabhängigen griechischen Staates nach der Türkischen Herrschaft gewesen ist, stehen noch immer viele Gebäude aus dieser Epoche, und mehrere Museen laden die vielen Besucher ein, durch die interessanten Ausstellungsstücke Geschichte und Traditionen der Neuzeit zu erfahren.

Doch die Argolis hat ihren Besuchern noch viel mehr zu bieten als ihre traditionsreiche Kultur, sie kann Ziel sein für jeden, der eine unvergessliche Zeit in diesem wunderschönen Gebiet Griechenlands erleben möchte: Zauberhafte Dörfer und Kleinstädte, die die Straßen von Nauplia, Tolo und Archaia (früher: Palea) Epidauros nach Portocheli, Kranidi und Ermioni säumen, geben den Besuchern die Möglichkeit, Orte mit einmaligen Charme zu besuchen, Erzeugnisse aus der Erde der Argolis zu probieren, und die typische, griechische Gastfreundschaft zu genießen.
Da der südöstlich gelegene Teil der Argolis von einer großen Anzahl wunderschöner Strände eingesäumt ist - die sehenswertesten liegen wohl um Portocheli, Epidauros, Ermioni, Tolo und Kranidi - ist sie besonders in den Sommermonaten prädestiniert dafür, jeden Urlaubswunsch zu erfüllen.
Viele Besucher aus aller Welt zieht im Sommer das jährlich stattfindende, bekannte „Festival von Epidauros“ an, in dessen Verlauf einmalige kulturelle Veranstaltungen, sowie Theatervorstellungen organisiert werden.
In den letzten Jahren hat sich auch viel auf dem Gebiet des alternativen Tourismus getan. So sind Agrartourismus, Pilgerreisen, Sporttourismus, Kulturtourismus und Naturreisen in der Argolis zu festen Begriffen geworden, die allen Wünschen der Besucher dieser schönen Gegend gerecht werden.

Wegen ihrer Nähe zu Athen und den guten Verbindungen zur Hauptstadt, ebenso wie zu allen anderen Präfekturen auf dem Peloponnes, kann die Argolis ohne Übertreibung als ein ideales Reiseziel bezeichnet werden, das den Besuchern in jeder Jahreszeit mannigfaltige Möglichkeiten bietet. Sie ist und bleibt ein wunderschönes und sagenumwobenes Gebiet mit einer magischen Atmosphäre.

facebook twitter
Copyright © 2018 Smart Solutions | All rights reserved | Designed and Hosted by Smart Solutions