Close

Nea Kios

Einführung


Der moderne Marktflecken Nea Kios liegt mit seinen etwa 4.000 Einwohnern an der Küste des argolischen Golfs. Von Nauplia und Argos, den beiden großen Städten der Präfektur, ist es nicht sonderlich weit entfernt, und es liegt auch nah an den Mündungen der Flüsse Erasinos und Inachos. Die Bewohner von Nea Kios beschäftigen sich in erster Linie mit dem Fischfang und der Landwirtschaft, in der Ortschaft gibt es einige kleine Firmen zur Verarbeitung landwirtschaftlicher Erzeugnisse. In den letzten Jahren gewinnt auch der Tourismus immer mehr an Bedeutung, was nicht weiter verwunderlich ist, ziehen die Strände doch viele Sommergäste an.

Anfahrt

Wenn Sie die Autobahn von Athen nach Tripolis fahren, folgen Sie den Schildern zunächst nach Argos-Nauplia, und dann weiter Richtung Nea Kios, der Ort liegt nur etwa 6 km nordöstlich von Nauplia. Es existiert auch eine Busverbindung der ΚΤΕΛ (KTEL) von Athen über Nauplia oder Agros (Tel.: 210 – 51 34 588).

Ein Blick in die Vergangenheit
Nea Kios ist eine noch junge Stadt, die sich jedoch sehr schnell entwickelt hat. Nach der kleinasiatischen Katastrophe im Jahr 1922 kamen aus der Stadt Kios in Kleinasien, in der um die 20.000 Einwohner gelebt hatten, Flüchtlinge in die Gegend. Die sehr alte Geschichte dieser Stadt hatte Jahrhunderte zurück gereicht und war sogar in der Mythologie erschienen. Von 1926 bis 1927 errichteten die Flüchtlinge eine Siedlung, die sich schon bald zu der Stadt Nea Kios entwickelte. Als die Kleinasiaten hier ankamen, fanden sie nur Sumpfgebiet vor. Mit großem Einsatz und unter großen Anstrengungen jedoch gelang es ihnen, ihre Häuser zu bauen, und durch ihr von der Heimat mitgebrachtes Wissen errichteten sie im Laufe der Jahre diese schöne, moderne Kleinstadt in der Argolis.       

Veranstaltungen
Als bedeutend gelten die Aktivitäten der Einrichtungen der Stadt, die während des ganzen Jahres verschiedene Kulturveranstaltungen organisieren. Der Kulturverein richtet im Juli die so genannte «Mikroasiatika» (griech.: Μικρασιάτικα – Kleinasiatische Woche) aus, die tatsächlich fast eine Woche dauert. Die größte Rolle bei den Veranstaltungen im Rahmen dieser Feier spielen Musik und Tanz, selbstverständlich fehlen auch die Klänge Kleinasiens nicht. Ebenfalls im Juli findet in Nea Kios die internationale Meisterschaft im Tavli (griech.: τάβλι – Backgammon) statt, organisiert von dem Verein Apantachos ton Kioton (griech.: Σύλλογος Απαντάχος των Κιωτών). Die «Kiana» (griech.: Κιανά), eine weitere, große Veranstaltung mit Theateraufführungen und Musik, ist im August und dauert zwei Wochen. Des Weiteren begeht Nea Kios jedes Jahr das «Fest des Fischers» (griech.: γιορτή του ψαρά – giorti tou psara), bei dem die Besucher mit Frischem aus dem Meer, mit Wein und natürlich der Fröhlichkeit volkstümlichen Feierns verwöhnt werden. Die Vereine haben auch Amateur-Theatergruppen und Tanzgruppen ins Leben gerufen, außerdem hat das Dorf einen Chor und die Gemeinde-Philharmonie. Der Kulturverein ist auch Organisator der Karnevalsveranstaltungen während der Faschingszeit. Nea Kios ist berühmt für Wein und Gerichte, die es seinen Besuchern während der Fastenzeit anbietet, und gegen Ende der Fastenzeit, am Karfreitag (griech.: Μεγάλη Παρασκευή – Großer Freitag) begeht man das Fest zur Verbrennung des Barnabas (griech.: Κάψιμο του Βαραββά).
 
Örtliche Veranstaltungen
Nea Kios ist heute eine Gemeinde, die den Weg in die Moderne gegangen ist und dabei nach wie vor Bräuche und Traditionen pflegt. Die Gemeindekirche Gottesmutter von Nea Kios (griech.: Θεομάνα της Νέας Κίου – Theomana tis Nea Kiou) wird am 22. August gefeiert. An diesem Tag begeht man ein großes Dorffest (griech.: πανηγύρι – Panigyri), bei dem jeder Besucher die Möglichkeit hat, bei traditionellen Liedern und Tänzen gemeinsam mit den Bewohnern zu feiern.

Örtliche Erzeugnisse
In Neo Kios findet man köstliche „Löffelsüßigkeiten“ (griech.: γλυκά του κουταλιού – süße, in Sirup eingekochte Früchte und Gemüse), Marmelade, Likör, Chalvas (griech.: χαλβάς) mit und ohne Schokolade, sogar die traditionelle, kleinasiatische Süßspeise Krasato (griech.: Γλυκό κρασάτο) findet man hier –alles mit den besten Zutaten zubereitet. In einigen Geschäften kann man der Herstellung der Süßigkeiten beiwohnen.
 
Örtliches Rezept

Glyko krasato (griech.: Γλυκό κρασάτο)
1 Tasse frischer Orangensaft
geriebene Orangenschale
1 ½ Tassen Keimöl
2 gestrichene Teelöffel Backpulver
eine Prise Soda
Zimt
1 Tasse Walnüsse
2 Suppenlöffel Sesam
1 – 2 Esslöffel Zucker
ausreichend Mehl, dass der Teig nicht zu fest wird
Für den Sirup
3 Tassen Zucker
2 Tassen Wasser
Zubereitung : Alle Zutaten werden miteinander gemischt und zu einem Teig verknetet. Den Teig auf einem Backblech ausrollen, in Rauten schneiden und backen. Den Sirup 5 Minuten lang kochen lassen und noch heiß auf den fertig gebackenen, erkalteten Teig gießen.  




facebook twitter
Copyright © 2018 Smart Solutions | All rights reserved | Designed and Hosted by Smart Solutions