Close

Koutsopodi

Einführung


Mit seinen 1.908 Einwohnern gehört die Ortschaft Koutsopodi zu dem gleichnamigen Gemeindebezirk, in dem 3.575 Menschen leben. Nur wenige Kilometer nördlich von Argos und sehr nah bei Mykene, liegt der Ort in einer fruchtbaren Ebene, die die Lebensgrundlage der Bewohner sichert: Rund um Koustopodi werden Zitrus- und Olivenbäume kultiviert, groß angelegte Felder für den Gemüseanbau finden sich überall und an den hügeligen Regionen des gesamten Gemeindebezirks werden Weintrauben angebaut.

Die Geschichte des Ortes hat ihre Anfänge im Mittelalter, als der Siedlungsbau um die Kirche Agia Kiriaki begann. In einer Volkszählung der Venezianer im Jahr 1700 wird die Siedlung mit einer vergleichsweise hohen Bevölkerungszahl genannt. In Koutsopodi ist übrigens Tasos Nesos geboren, ein Kämpfer an der Seite des Generals Theodoros Kolokotronis. Während des Freiheitskampfes ist Nesos der Anführer einer Truppe der griechischen Patrioten, die sich mit den Türken die entscheidende Schlacht bei Dervenakia liefern. Im Mai 1824, während des Bürgerkriegs, treffen sich in Koutsoposi die Kräfte der besiegten Regierungsarmee, die unter dem Befehl von Plapoutas, Nikitaras und Tsokris stehen.

Agios Kiriaki, die Kirche des Ortes, ist der interessanteste Bau in Koutsopodi. Wie bereits oben genannt, sollte sich der Ort aus der Siedlung entwickeln, die um die Kirche herum gebaut wurde, die heutige Dorfkirche wurde allerdings erst später erbaut. In nächster Nähe des Ortes liegen mehrere kleine Dörfer, die wirklich sehenswert sind, so zum Beispiel das hübsche Bergdorf Vrousti mit seiner kleinen Kirche Agia Jerusalem. Allein der Platz, wo sie erbaut wurde – vor einer Höhle in nicht ganz einfach zugänglichem Gelände – macht sie interessant. Während der Revolution von 1821 konnte das zum taktischen Vorteil genutzt werden, indem aus der auf einem Felsen stehenden Kirche eine kleine Festung gemacht wurde. Ein weiterer bedeutsamer Ort ist das malerische Bergdorf Schinochori. Es war einmal weit über seine Grenzen hinaus bekannt für die Herstellung traditioneller Molkereiprodukte, die leider immer mehr zurückgeht. Auch sind in den Siedlungen rund ums Dorf Spuren antiker Straßen und Gräber gefunden worden.

Wichtige geschichtliche Daten:
1700: Koutsopodi wird mit bedeutsamer Bevölkerungszahl bei einer Volkszählung der Venezianer genannt
8. Mai 1824: Die regierungsoppositionellen Kräfte treffen sich in Koutsopodi

Sehenswert
Die Kirche Agia Kiriaki
Das Dorf Vrousti mit seiner kleinen Kirche Agia Jerusalem
Das malerische Schinochori

Dafür ist Koustopodi bekannt
Für die landwirtschaftlichen Produkte der Ebene, in der es liegt

facebook twitter
Copyright © 2018 Smart Solutions | All rights reserved | Designed and Hosted by Smart Solutions