Close

Kantia

Einführung


Kantia ist ein hübsches kleines Dorf mit um die 250 Einwohnern, das südöstlich von Nauplia am Ufer des Meeres liegt.  Die Einheimischen beschäftigen sich in erster Linie mit dem Anbau von Obst und Gemüse, dem Fischfang und touristischen Unternehmen.

Ein Blick auf die Vergangenheit
Kantia wurde wenige Jahre nach dem Freiheitskampf im Jahr 1821 von Flüchtlingen aus Kreta gegründet. Benannt wurde es nach dem venezianischen Namen für die Insel Kreta, der zu der Zeit noch immer benutzt wurde, und erst viele Jahre später kamen Siedler aus Arkadien hierher. Es gibt jedoch auch Spuren aus viel früheren Zeiten: Auf dem Hügel des Dorfes finden sich die Ruinen der Akropolis von Kantia, die aus der mykenischen Epoche stammen.

Örtliche und weitere Veranstaltungen
Am 1. Juli, dem Namenstag der Heiligen Anargyri (zwei Ärzte, die wegen kostenloser Behandlung und Heilung vieler Menschen heilig gesprochen wurden), findet ein großes Panigyri (Dorffest) mit Tanz und viel Fröhlichkeit statt. Man sollte die Gelegenheit nutzen, dabei Traditionen und Bräuche kennen zu lernen, die die Zeit überdauert haben.    
Im Dorf ist auch der Bildungsverein Kantias aktiv. Sein Ziel ist, mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln die geistig-kulturelle Entwicklung der Gegend zu fördern.

Das sollte man sich nicht entgehen lassen
Wenn Sie sich in Kantia aufhalten, sollten Sie auf jeden Fall die wunderbare Sehenswürdigkeit besuchen, die die Natur für Sie bereithält: die Mündung des kleinen Flusses Asklipiou, der ein kleines Delta bildet, in dem nicht nur die verschiedensten Fischarten leben, sondern auch Meeresschildkröten. 

Vergnügen
Am ganzen Strand entlang finden sich malerische Tavernen, wo frischer Fisch genossen werden kann. Auch an kleinen Strand-Bars fehlt es nicht, für wunderschöne Abende am Meeresufer ist also in jedem Fall gesorgt.

facebook twitter
Copyright © 2018 Smart Solutions | All rights reserved | Designed and Hosted by Smart Solutions