Close

Kiveri

Einführung


Das malerische Dorf Kiveri liegt direkt am Meer. Es gehört mit seinen 995 Einwohnern zur Gemeinde Lerna, zur Region Kiveri selbst zählen auch die Dörfer Velanidia und Spiliotakis. Die Gewinnung von Olivenöl, Ackerbau und auch Viehzucht waren schon immer die Haupteinnahmequelle der Dörfler, seit einigen Jahren aber zeigt sich auch eine Entwicklung im Tourismus. Was die Namensgebung betrifft, so vertreten die meisten die Ansicht, dass er aus der Zeit stammt, in der Ioannis Kapodistrias seine Regierungsgeschäfte für kurze Zeit von hier aus führte. So entwickelte sich aus der Bezeichnung κυβερνείο (kyvernio - Regierungsgebäude) zunächst Kyveri und letztendlich dann Kiveri.

Am Strand des Dorfes sind zwei Häuser, die charakteristisch sind für die Bauweise einer längst vergangenen Ära – sie sehen wie Türme aus. Die vielen Besucher Kiveris kommen aber nicht deshalb in den Sommermonaten hierher, sie fühlen sich von dem wunderschönen Strand des Dorfes angezogen, der einer der saubersten und gepflegtesten in der Argolis ist. Im Süden des Dorfes befindet sich die Süßwasserquelle „Anavalos“, die einen großen Teil der Gemeinde mit Trinkwasser versorgt. Auch dem Boden unterhalb des Meeresspiegels entspringen nicht wenige Süßwasserquellen.

Im nahen Dorf Spiliotakis finden sich Ruinen der antiken Stadt Eleous. Viele Forscher nehmen an, dass sie als Festung genutzt wurde, von der aus die nahen antiken Straßen geschützt werden konnten. Ein weiterer Zeuge längst vergangener Zeit sind die Ruinen eines Tempels der Göttin Dimitra.

 In Kiveri existieren zwei für das Dorf sehr wichtige Vereine. Der Kulturverein „Kyveri“ organisiert verschiedene Veranstaltungen wie Konzerte, Kunstausstellungen, kleine Büchermessen und ähnliches. Der Tanzverein von Kiveri wurde 1989 ins Leben gerufen und kümmert sich intensiv darum, dass sowohl die örtlichen als auch die traditionellen Tänze in ganz Griechenland nicht in Vergessenheit geraten. Erfreulich ist, dass besonders junge Griechen - Kinder und Jugendliche - Interesse am Lernen der Tänze entwickeln, was eins der wichtigsten Ziele des Vereins ist. Eine weitere Aufgabe, die der Tanzverein übernimmt, ist das Bewahren der traditionellen Trachten, die beim Tanzen getragen werden.

Wichtige geschichtliche Daten
1389 bis 1481: Kiveri ist unter der Herrschaft der Venezianer
9. März 1824: Kiveri wird Zentrum des Bürgerkrieges
1989: Gründung des Tanzvereins von Kiveri

Sehenswürdigkeiten
Der wunderschöne Strand Kiveris
Die beiden turmartigen Häuser am Strand
Die Ruinen von Eleounta

Dafür ist Kiveri bekannt
Für die Quelle „Anavalos“, die die Süßwasserversorgung der Gemeinde sichert

facebook twitter
Copyright © 2018 Smart Solutions | All rights reserved | Designed and Hosted by Smart Solutions