Close

Grabzirkel A

Grabzirkel A : Er liegt im Südosten innerhalb der Mauern der Akropolis, unweit des Haupteingangs und war die Begräbnisstätte der mykenischen Herrscher um das 16. Jh. v. Chr. Hier fand man wertvolle Grabbeigaben wie Utensilien zur Verehrung der Götter, Schmuck, Schönheitsutensilien und Kriegswaffen, alle außergewöhnlich schöne Kunstschätze. Sogar zahlreiche goldene Masken konnten geborgen werden, die den Einfluss der ägyptischen Kunst bezeugen. Eine dieser Masken wurde von Schliemann als die Totenmaske des Agamemnon identifiziert, allerdings gilt heute als erwiesen, dass sie einem Herrscher gehörte, der drei Jahrhunderte vor der vermutlichen Zeit des mythischen Agamemnon gelebt hatte. Die meisten der heute im Archäologischen Museum Athen ausgestellten, goldenen Grabbeigaben stammen aus eben diesem Grabzirkel.        

Kritik schreiben
  • Name*
  • E-Mail*
  • Kommentar*
facebook twitter
Copyright © 2019 Smart Solutions | All rights reserved | Designed and Hosted by Smart Solutions